28.09.2017

28.9.2017: 30 Jahre Music For The Masses


Music For The Masses Cover


DM 1987

Frühjahr 1987: Depeche Mode starten mit der Produktion ihres sechsten Longplayers. Das Ende der Black Celebration Phase wird mit der erstmaligen Videoproduktion (A Question Of Time) von Starfotograf Anton Corbjin eingeläutet. Bereits bei den frühen Aufnahmen von Music For The Masses im Februar/März 87 in Paris ist Anton dabei. Die erste Vorabsingle Strangelove mit der monumentalen B-Seite Pimpf, welche bei der nachfolgenden Tour als mystisches Intro verwendet wird, deutet einen visuellen und musikalischen Stilwechsel an. Der Sound ist fortan weniger 'industrial' und dunkel sondern kalt-cool. Die zweite Single 'Never Let Me Down Again' wird zum vielleicht grössten Evergreen der Band und 'Behind The Wheel' zur grandiosen New Age Uptempo Nummer. Mit 'Things You Said' und 'I Want You Now' gelingt Martin eine textlich und stimmliche Meisterleistung. MFTM ist aber dank dem aufkommenden weltweiten Erfolg auch das Ende der Unschuld und der Anfang der Masslosigkeit der ganzen Bandgeschichte welche 8 Jahre später zum Beinahetod von Dave und dem Ausstieg von ihrem Soundgenie Alan Wilder führt.

 

Nicht nur der Chronist dieser Zeilen ist auch heute noch begeistert von diesem Meistetwerk, welches am 28.9.1987 seine Geburtsstunde erlebt. Dieses Album ist zeitlos, im Radio weniger kommerziell zu Tode gespielt als sein Nachfolger Violator. Alan Wilder, Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher gelingt in Zusammenarbeit mit Produzent Dave Bascombe und Anton Corbjin ein Meisterwerk, welches am 18.6.1988 mit Abschluss der Tour in 'Amerikas Stadion', dem Rosebowl von Pasadena, mit dem 101. Konzert die Krönung findet. Schöne Dekade!

 

In der CH erreicht das Album Platz 4. Die musikalische Konkurrenz 1987 ist gewaltig. Auch andere Künstler wie Madonna, U2, Pet Shop Boys, Michael Jackson oder Georg Michael gelingen vor genau 30 Jahren musikalische Meisterwerke.

depechemode.ch