Depeche Mode zu Gast bei Hublot an der Uhren- und Schmuckmesse 'Baselworld'

23. März 2017 / Depeche Mode zu Gast bei Hublot an der Uhren- und Schmuckmesse 'Baselworld', ca. 200 Gäste

 

Der Haupteingang zum Ort des Geschehens war dezent schwarz eingekleidet, geschmückt mit den weissen Schriftzügen der Uhrenmanufaktur Hublot und des Sportwagenherstellers Ferrari. Nichts wies darauf hin, dass die drei Jungs von Depeche Mode am Abend auf der Bühne stehen werden.

 

Zur Charity-Veranstaltung und Präsentation der aktuellen Hublot-Kollektion wurden viele Gäste und Händler zu einem exklusiven Dinner geladen. Neben den edlen Zeitmessern für ans Handgelenk präsentierte auch Ferrari seine neuen, exklusivsten Sportwagen. Durch den Abend führte der Verwaltungsrat der Uhren-Division von LVMH Jean-Claude Biver, und wurde begleitet vom CEO von Hublot Ricardo Gudadalupe, und Sergio Marchionne, dem CEO von Ferrari, Fiat & Chrysler. Auch sportliche Berühmtheiten wie Dario Cologna, Maria Höfl-Riesch, Kjetil Jansrud und David Trezeguet waren mit dabei.

 

Die Konzertbühne von Depeche Mode war in einem kleinen, separaten, abgesperrten Bereich aufgebaut, die Bühne einfach gehalten, links und rechts geschmückt mit dem neuen, schwarz-roten Depeche Mode Logo, darunter der Schriftzug des Veranstalter und Sponsors Hublot. Mittig, hinter dem Schlagzeug, gab es eine grössere LED-Leinwand. Die Keyboards waren links und rechts neben dem Schlagzeug aufgebaut.

 

Zwischen den Instrumenten standen gelbe Wasserkanister die auf das Engagements 'Charity: Water' hinwiesen, ein Projekt das Depeche Mode und Hublot zusammen unterstützen um Geld für sauberes Trinkwasser in der dritten Welt zu sammeln.

 

Jean-Claude Biver war es denn auch der auf die Bühne kam um Depeche Mode anzukündigen. Während der ersten Minuten lief auf der LED-Leinwand ein Promotion-Video zu 'Charity: Water', untermalt mit Songs des neuen Depeche Mode Albums 'Spirit'.

 

Dann war es soweit, Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher betraten die Bühne, begleitet vom Keyboarder und Bassisten Peter Gordino und dem Schlagzeuger Christian Eigner, und powerten gleich mit dem Song "A Pain That I'm Used To" los. Das Publikum wurde mehrheitlich mit älteren Songs verwöhnt, kam aber auch in den Genuss zweier Songs vom neuen Album.

 

Die Band, die normalerweise grosse Stadien und Hallen füllt, hatte sichtlich Spass auf der kleinen Bühne. Voller Energie wirbelte Dave Gahan über die Bühne und zog das Publikum in seinen Bann. Martin Gore grinste regelmässig schelmisch, wenn er gitarrespielend ins mitfiebernde Publikum blickte. Auch Andrew Fletcher wippte teilweise mehr als rhythmisch mit. Die rund 200 Gäste kamen in diesem sehr familiären Ambiente voll auf ihre Rechnung, die Stars auf der Bühne wie auch die Persönlichkeiten im Publikum war wortwörtlich zum Greifen nah. Band und Publikum harmonierten hervorragend, die Stimmung grandios.

 

Was Depeche Mode auf der Bühne zeigte mach Lust auf mehr, der Konzertsommer mit den Jungs wird vielversprechend.

 

Besten Dank an Alain für den Bericht und an Marco Blessano für die tollen Bilder.

Setlist

Vorprogramm :

Promotion Video Charity: Water, untermalt mit Songs des neuen Depeche Mode Albums "Spirit".

 

Setlist :

- A Pain That I'm Used To
- World In My Eyes
- Cover Me
- Where's The Revolution
- Walkin In My Shoes
- Personal Jesus
- Enjoy The Silence

Bilder von Marco Blessano

depechemode.ch