Grateful von CARPARK NORTH

depechemode.ch - CD Tipp des Monats 2009 | Januar - CARPARK NORTH

von Daniel K. , depechemode.ch

 

Eigentlich hat meine momentane Lieblingsplatte fast bereits ein Vierteljahrhundert auf den Rillen: Vor wenigen Wochen wurde „Slow Swirl“ der unterbewerteten „Twice A Man“ endlich auf  CD veröffentlicht. In folgendem Link erhascht ihr einen Einblick in die trägen und doch so elektrisierenden Tonwirbel aus dem frostigen Norden Europas: www.explorata.net

Etwas neueren Datums ist das seit September erhältliche Album „Grateful“ der Elektro-Rocker Carpark North. Da dieses auf dem regionalen Indie-Label „Copenhagen Records“ erschien, kann es bisher leider nur in ihrem Heimatland Dänemark gekauft werden. Ihre letzte, mit Platin ausgezeichnete CD „All Things To All People“ - noch bei „Major“ EMI - verkaufte sich vor ziemlich genau drei Jahren rund 50’000mal (unsere CD des Monats Januar 2006).

Inzwischen steht auch „Grateful“ kurz vor der platinenen Auszeichnung. Bei den Single-Downloads auf i-tunes Dänemark konnten Carpark North Anfang 2009 gleich drei Top-Positionen verzeichnen, darunter die Nummer eins. Um den Status von Lau Hojen (voc/guit), Soren Balsner (ba/synth/voc) und Morten Thorhauge (dr) etwas mehr zu verdeutlichen: Carpark North gehören zum täglichen dänischen Radioprogramm, lösen Massenhysterien aus und füllten das Kopenhagener Forum - von der Grösse her etwa vergleichbar mit unserem Hallenstadion - noch vor dem ersten Album.

Nicht zuletzt weil Carpark North im Sommer 2009 ihr 10jähriges begehen werden, kann es nichts schaden, ein paar Lobeshymnen auf die in unseren Breitengraden eher unbekannte Band zu singen. Gut, das Singen lass ich, aber beim Schreiben werdet ihr mir vielleicht zuhören. Ich überlege gerade, was ich Grossartiges über die Singles „More“ und „Shall We Be Grateful“ niederschreiben soll, wenn die beiden Videoclips sowieso in Dauer-Rotation auf eurem PC laufen werden? Auch ist es diesmal aussergewöhnlich schwierig, einzelne Titel hervorzuheben und genauer zu beschreiben. Obwohl die meisten Songs dieselben Stärken haben und aus ähnlichen Ingredienzien bestehen, kann man beileibe nicht sagen, dass alles gleich tönt. Es ist einfach Carpark North. Oder schaltet diese Starkstrom-Musik mit der bei aufmerksamem Hören aufkommenden Begeisterung einfach das Wortfindungs-Zentrum im Hirn aus?

Gut, neuer Versuch, diesmal nicht in eigenen Worten: Ihre Musik wird offiziell mit der Power von AC/DC, den Soundscapes von Jean-Michel Jarre, den Synths von Kraftwerk und den Melodien von Mozart und den Beatles verglichen. Das klingt euch zu übertrieben? Ihr wisst ja: In jeder Uebertreibung steckt auch ein Kern Wahrheit. Jedenfalls reichen sich die ausgewogenen Kraftpakete wie „Shall We Be Grateful“ und „More“, aber auch das überragende „Save Me From Myself“, „Leave My Place“, „Within My Reach“, „Lost (Peace)“, „Everlasting Tie“ (die immerwährende Krawatte? Was für ein Titel…), „Bring The Lights“ und das absolut catchige „Last Song“ die Hand, rasen mit einer kopflastigen Leidenschaft dosiert turbogetrieben durch den CD-Player.

Die Songs und Videoclips sind gezielte Energie-Ausbrüche: Immer dieses unverdächtige Schlendern durch ein knackiges, durch die 80er inspiriertes Elektrogebräu, nicht selten wie eine frische Brise unter Null. Dann, gemein und aus dem Hinterhalt, der orkanartige Kehrreim (=Refrain), der die Ohren nicht abkühlt sondern erwärmt. Dass das unaufgeregte „Shutdown“ („Abschalten“) ans Ende gesetzt wurde, passt wie die berühmte „Faust aufs Auge (des Orkans)“. Zurück bleibt ein Gefühl, so schön wie bei Eiseskälte blinkende Nordlichter. Oder so aufregend wie „Sex für die Ohren“, hab ich irgendwo gelesen. Jedenfalls bietet uns das Trio eine unendliche Menge positive Energie, um mit viel Elan ins musikalisch überaus ereignisreiche 2009 zu starten. We are very grateful for this.

P.S. Auf www.carparknorth.dk findet man nicht nur die Videoclips aller ihrer bisherigen Singles. Ebenso könnt ihr euch Ausschnitte aller neuen Songs sowie die Vorgänger von „Grateful“ in ganzer Länge anhören. Weitere Infos: www.myspace.com/carparknorth

 

© by depechemode.ch, 2009

depechemode.ch