Jahresrückblick 2005

2005 brachte musikalisch einige Leckerbissen. Daniel K. stellt hier seine Top Ten vor.

  1. Depeche Mode Playing the AngelDEPECHE MODE / Playing The Angel -> CD des Monats Oktober

    Die besten, weil ausgeglichensten Depeche Mode. Und die B-Seite "Newborn" wäre ein "Muss" fürs Album gewesen!
  2. STILLSTE STUND / Blendwerk Antikunst -> CD des Monats November

    Abenteuerliche unter die Haut gehende Erzählungen in diversen elektronischen Variationen
  3. DIORAMA / Amaroid DIORAMA / Amaroid -> CD des Monats April

    Etwas experimenteller, sehr gefühlvoller Elektropop; live besonders grossartig
  4. DIORAMA / Amaroid PINK TURNS BLUE / Phoenix

    Die Wiederauferstehung der dunklen Romantiker; kraftvolle Gitarrenklänge und elektronische Spielereien treffen auf Mic Jogwers eindringlichen Gesang
  5. irrlichtIRRLICHT / End.klang -> CD des Monats Mai

    Tiefschürfende, einzigartige deutsche Texte verpackt in wunderbare Musik für Hirn, Herz, Beine und natürlich die Ohren.
  6. THE FROZEN AUTUMN / Is Anybody There?THE FROZEN AUTUMN / Is Anybody There?

    Elektronisch-sphärischer Wave aus Norditalien; erinnert an den Sound des britischen Labels 4AD der 80er, besonders an Clan of Xymox
  7. APOPTYGMA BERZERK / You And Me Against The World APOPTYGMA BERZERK / You And Me Against The World -> CD des Monats September

    Vom Untergrund immer näher ans Tageslicht. Etwas veränderte, nicht aber „schlechtere“ APB, diesmal ohne überflüssige Beigaben
  8. CCOLDPLAY / X & YOLDPLAY / X & Y

    Nicht allzu weit entfernt von U2, Simple Minds und a-ha, und mehr denn je in den 80ern; trotzdem modern und vor allem souverän.
  9. MELOTRON / Cliché MELOTRON / Cliché -> CD des Monats Juli

    Eingängiger Technopop, wundervolle Balladen und mitreissende Uptempo-Lieder inklusive, und das alles in deutsch
  10. FAQ / Is Pornography Art?FAQ / Is Pornography Art? -> CD des Monats August

    Ueberraschende ohrwurmige Wandlung der Schweizer Elektro-Popper
depechemode.ch